ENGINEERING Gruppe

Mitarbeiterinterview

Dominik Vetter

Senior Consultant im Bereich Financials Industry

“Man hat immer die Möglichkeit seine Ideen einzubringen und für neue Ansätze findet man immer ein offenes Ohr.”

Dominik Vetter

Was ist deine Rolle bei ENGINEERING?

Meine Rolle wie ich sie auslebe: Angefangen habe ich damit, Erfahrungen mit Projekten im Outsourcing zu sammeln. Vor kurzem hatte ich dann mein erstes Projekt, in dem ich die Projektleitung übernommen habe. Es handelte sich um ein Softwareentwicklungsprojekt. Dabei war ich die Schnittstelle zwischen IT und Fachbereich. In meiner Rolle als Berater liegt mein Fokus nicht auf einer speziellen Branche, sondern ich agiere branchenübergreifend und bringe mein Prozess- und Methodenwissen ein.

Nebenher engagiere ich mich auch gerne für ENGINEERING interne Themen. Hier arbeite ich unter anderem bei der Gestaltung des Medienauftritts unserer Firma mit.

Außerdem nehme ich an Arbeitskreisen teil, in denen ich gemeinsam mit Kolleg:innen neue Ideen austauschen und entwickeln kann. Themen, mit denen ich mich beschäftige, sind zum Beispiel Agiles Arbeiten, neue Arbeitsweisen, Digitalisierung und Agilität.

Was hat dich zu ENGINEERING geführt?

Nach meinem abgeschlossenen Studium zum Wirtschaftsingenieur (M.Sc.) war mir klar, dass ich in die Beratung möchte. Ich wollte einen Arbeitgeber finden, der eine ähnliche Philosophie mitbringt wie ich und seinen Fokus auf der IT legt, denn IT ist das was mich sehr interessiert. Letztendlich haben mich meine jetzigen Vorgesetzten davon überzeugt, dass ich mich bei ENGINEERING in spannenden Bereichen durch interessante Projekte entwickeln und viel lernen kann.

Was gefällt dir an ENGINEERING?

Mir macht das Beraterumfeld sehr viel Spaß, da man viele unterschiedliche Unternehmen und durch unterschiedliche Projekte viel Abwechslung hat. Außerdem konnte ich durch deutschlandweite Projekte viele neue Städte kennenlernen und habe meine Reiselust für mich entdeckt.

Ich bin mittlerweile schon 5 Jahre bei ENGINEERING. Besonders gefällt mir der Umgang in der ENGINEERING. Es herrscht ein sehr kollegialer und offener Umgang mit den Kolleg:innen und besonders auch mit Vorgesetzten und Management. Man hat immer die Möglichkeit seine Ideen einzubringen und für seine Probleme findet man immer ein offenes Ohr. Es herrscht ein Vertrauensverhältnis, in dem alle gut und sicher arbeiten sowie sich entwickeln können. Außerdem habe ich in meiner Zeit bei der ENGINEERING schon viele Teamevents miterlebt, die mir auch immer positiv in Erinnerung geblieben sind und auf die ich mich auch immer wieder freue.

Was bietet dir ENGINEERING neben der Arbeit?

Neben meiner täglichen Arbeit absolviere ich noch ein berufsbegleitendes Studium. Beruf und Weiterbildung zu vereinen ist nicht einfach. Bei ENGINEERING habe ich die Möglichkeit bekommen, mein Studium zu absolvieren, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Wie würdest du ENGINEERING in einem Satz beschreiben?

Es ist ein Unternehmen im Wachstum, in dem alle noch etwas verändern können, wenn sie möchten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email