Blogicon

Agile Supply Chain

Lieferketten-Management als Wettbewerbsvorteil.

Supply Chain Management (SCM) bezeichnet ein umfassendes Management-Konzept zur Planung und Steuerung von Unternehmensprozessen entlang der Wertschöpfungskette. Ziel ist eine effiziente Abstimmung und Vernetzung der beteiligten Lieferkettenpartner. Dadurch können nicht nur Prozesse transparenter gestaltet werden, sondern auch Kosten minimiert und Wettbewerbsvorteile gewonnen werden.

In der Realität besteht das SCM heute allerdings noch oft aus vielen Anrufen, E-Mails und Excel Tabellen mit wenig Visibilität über die Tier-1 Lieferanten, also die direkten Lieferanten, hinaus. Diese Form des SCM erfordert viel Aufwand und stößt immer öfter an Grenzen.

Durch das globale Zuliefernetzwerk ist SCM für viele Unternehmen, beispielsweise im produzierenden Gewerbe, zu einer großen Herausforderung geworden. Unsere Kunden beschäftigen vor allem folgende Fragen: Welche Auswirkungen hat ein Ausfall des Lieferant XY auf mein Geschäft? Wie ändern sich meine Produktionspläne, wenn eine Lieferung verspätet eintrifft?

ENGINEERING betrachtet ein zukunftsfähiges SCM nicht nur als Notwendigkeit, sondern viel mehr als einen signifikanten Vorteil im internationalen Wettbewerb. Mit einem modularen Ansatz entwickelt ENGINEERING Lösungen, welche das SCM digitalisieren und intelligente Antworten auf komplexe Fragestellungen liefern können.

Transparenz im Ökosystem „Lieferkette“  

Ziel der ENGINEERING Lösungen im Bereich Supply Chain ist es, unseren Kunden ein einheitliches und transparentes Bild über ihre gesamte Lieferkette zu ermöglichen. In der Komplexität der Supply Chain ist es wichtig, nicht nur einen Überblick über Tier-1 Lieferanten zu haben, sondern auch die gesamte Lieferkette über alle Ebenen hinweg im Blick zu haben. Durch unsere ENGINEERING „One Logistics Plattform“ können wir virtuelle Lieferketten abbilden, Daten in Echtzeit erfassen und bieten dadurch eine durchgängige Transparenz.

ENGINEERING setzt auf einen modularen Ansatz mit drei Schritten, um dieses Ziel zu erreichen:

  • IoT Plattform
    Im ersten Schritt erfolgt der Aufbau einer Internet of Things (IoT) Plattform zur Erhebung der Daten. Dabei geht es oft um standortbezogene Daten, beispielsweise das Nachvollziehen einer Lieferung von Ersatzteilen. Darüber hinaus können jedoch auch Daten bezüglich der Produktqualität beim Transport erhoben werden, wie etwa die Temperatur während des Transportes.

  • Simulation und Optimierung
    Im zweiten Schritt ermöglicht die Lösung komplexe Simulationen und erfasst Optimierungspotentiale durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

  • Digital Twin
    Im letzten Schritt steht der Aufbau eines digitalen Zwillings im Fokus, wobei sämtliche Prozesse in der Supply Chain digital in Echtzeit abgebildet und kontrolliert werden können.

Konkret ist das Ziel der ENGINEERING Plattform den Supply Chain Alltag zu automatisieren und zu flexibilisieren. Dazu gehört der Aufbau eines „Pull“ basierten Einkaufssystems, welches die Just-in-Time Lieferung der Güter ermöglicht, um unnötige Lagerbestände zu vermeiden. Die Visibilität der gesamten Lieferkette umfasst dabei auch die Daten von der Lieferantenbestellung bis zum Wareneingang.

Vorteile und Nutzen einer agilen Supply Chain

Durch den modularen Ansatz der ENGINEERING wird das gesamte Lieferketten-Ökosystem erfasst und letztendlich digital abgebildet. Damit verschaffen wir unseren Kunden einen ganzheitlichen Überblick entlang der Lieferkette. Im Umfeld der Plattform nutzen wir innovative Lösungen, um komplexe Simulationen grafisch darzustellen und bestehende Prozesse zu optimieren.

Unseren Kunden steht ein Logistik- und Business Intelligence Tool mit fünf zentralen Vorteilen zur Verfügung.

  1. Die ENGINEERING Plattform bildet eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt, indem die Supply Chain sowie angrenzende Prozesse flexibel abgebildet werden.

  2. Durch die Digitalisierung der Prozesse werden Effizienzen gehoben, welche die Kundenerfahrung und die Unternehmensperformance verbessern.

  3. Ausgestattet mit aktuellsten Technologien und Mobility-as-a-Service Lösungen heben sich unsere Kunden vom Wettbewerb ab.

  4. ENIGNEERING versteht die Komplexität und Feinheiten diverser Branchen und stellt in jedem Schritt von der Konzeption bis zur Implementierung ein hohes Maß an Qualität sicher.

  5. Eine smarte Plattform befähigt Ihre Mitarbeitenden informierte und bessere Entscheidungen zu treffen.

Dank der Simulationen und des Digital Twins lassen sich nicht nur Szenarien durchplanen und vorbereiten, wie beispielsweise eine Lieferkrise im Sueskanal oder ein Ausfall von bestimmten kritischen Lieferanten, sondern auch verschiedenste Parameter optimieren. Auf Basis der Daten können zudem Kosteneinsparungen identifiziert werden oder Nachhaltigkeits-KPIs analysiert werden.

ENGINEERING integriert Systeme in bestehende IT-Infrastrukturen und greift dabei auf umfassende Branchenerfahrungen zurück.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Herausforderungen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen rund um das Thema Supply Chain Management.

Lesen Sie hier unsere Twitter Tweets

Mathias Wallersheim

Mathias Wallersheim


Ist Ihr Ansprechpartner zu diesem Artikel

E-Mail: mathias.wallersheim@eng-its.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Lesen Sie hier unsere letzten Twitter Tweets

Scroll Top